Die Vereinsstruktur der VHS:

Die Volkshochschule Donau-Bussen wurde am 04.02.1966 als Volksbildungswerk
Riedlingen gegründet. Der Vorstand bestand aus dem 1. Vorsitzenden und
seinem Stellvertreter. Mitglieder des Vereins waren Privatpersonen.
Am 22.02.1991 wurde Rektor Michael Noelle durch die Mitgliederversammlung zum 1. Vorsitzenden gewählt. Im selben Jahr wurde die Satzung durchgreifend geändert und neu gefasst und der Vereinsname geändert in Volkshochschule Donau-Bussen.
Mitglieder des Vereins sind nun: Die Stadt Riedlingen, die Gemeinden
Altheim, Dürmentingen, Ertingen, Langenenslingen, Unlingen, Uttenweiler.
Organe des Vereins sind: die Mitgliederversammlung, der Vorstand mit dem 1.
Vorsitzenden und 2 Stellvertretern, der Beirat, der sich aus dem Vorstand
und bis zu 15 weiteren Persönlichkeiten, die in irgendeiner Weise mit der
Weiterbildung verbunden sind, zusammensetzt.
Von 1997 bis 2011 waren Joachim Guderlei und Dieter Giehmann die beiden
Stellvertreter des 1. Vorsitzenden Michael Noelle.
2012 ist Dieter Giehmann aus dem VHS-Vorstand ausgeschieden. Sein Amt hat Eberhard Scheider übernommen.
Im Jahr 2014 trat Herr Noelle als Vorstand zurück. Die Mitgliederversammlung wählte Eberhard Schneider als neuen ersten Vorsitzenden. Eberhard Schneider ist hauptberuflich Lehrer an der Geschwister-Scholl-Realschule Riedlingen.
Werner Rieber, hauptberuflich Schulleiter der Geschwister-Scholl-Realschule, wurde zu seinem Stellvertreter gewählt.
Somit besteht der Gesamtvorstand der Volkshochschule Donau-Bussen aus Eberhard Schneider als 1. Vorsitzenden und seinen Stellvertretern Joachim Guderlei und Werner Rieber.